Die Klassenfahrt nach Essen vom 13. bis zum 17. Mai 2013

 

Montag: Wir sind um ca. 9 Uhr von der Schule weggefahren und  waren zu der Mittagszeit in der Jugendherberge. Nach dem Essen haben wir in unseren Zimmern die Betten bezogen und die Koffer ausgepackt. Dann waren wir in unserem Gruppenraum und haben besprochen was wir machen wollen. Danach sind wir in der Umgebung der Jugendherberge spazieren gegangen. 

 

Dienstag: Nach dem Frühstück sind wir zum Ruhrmuseum gefahren.

Hier wird viel über die Geschichte vom Ruhrgebiet gezeigt. Eine Frau hat uns geführt. Wir haben uns Bilder vom Ruhrgebiet und Ausstellungsstücke angeschaut. Danach haben wir uns getrocknete Blätter von verschiedenen Bäumen angesehen. Als nächstes haben wir uns eine Treppe angesehen, die darstellen soll, wie groß früher eine Zeche war. Die Treppe hat orange geleuchtet, weil die Kohle auch orange glüht. Dann waren wir  in einem Bereich wo ausgestopfte Tiere des Ruhrgebiets ausgestellt wurden. Zum Schluss der Führung haben wir uns angeschaut wie früher die Menschen im Ruhrgebiet gelebt haben. Nach dem Museumsbesuch haben wir einen Snack vor der Jugendherberge gegessen.
Abends waren wir im CinemaxX-Kino.

 

Mittwoch: Am Mittwochmorgen sind wir nach Dortmund zum

BVB-Stadion gefahren und haben es besichtigt. Wir durften sogar auf der Ersatzbank von Borussia Dortmund sitzen. Leider machte Maleen so viel Blödsinn, dass wir sie kurzerhand in dem Stadion-Knast einsperren mussten. Nachdem wir im Fanshop waren trafen wir noch die Stars Roman Weidenfeller und Sebastian Kehl. Als wir dann das Stadion verlassen wollten, trafen wir noch die Nationalspieler Mats Hummels, Ilkay Gündogan und die Neuverpflichtung für das Champions League Finale: Tobias Lörakker.

  

In der Dortmunder Innenstadt waren wir shoppen. Als wir abends wieder an der Jugendherberge waren, haben wir gegrillt und Spiele gespielt.

 

 

Donnerstag

Am Donnerstag waren wir in Essen in der Stadt und haben uns in kleinen Gruppen allein die Stadt angesehen und konnten uns auch selbst Sachen kaufen. Mittags waren wir beim Mongolen essen.

Wir konnten uns an Buffet so viel bedienen wie wir wollten.

Wir hatten die Chance neue Sachen zu probieren (z.B. Sushi).

Alles war sehr köstlich und es war auch sehr interessant in einem Restaurante zu essen.

Manche von uns haben auch versucht mit Stäbchen zu essen es war nicht leicht aber mit ein bisschen Übung hat es dann schließlich geklappt.

Am Ende waren wir alle sehr satt und konnten nichts mehr essen.

  

Anschließend sind wir etwas rumgelaufen. Gegen Abend sind wir wieder zur Jugendherberge gefahren. Später waren wir im GOP-Theater in Essen. Es war ein witziges Stück, wir haben sehr viel gelacht.

  

Freitag

Freitag haben wir unsere Sachen zusammengepackt und alles für die Abreise vorbereitet. Gegen 10.00 Uhr fuhren wir wieder zurück zur Schule. Um 12.30 Uhr kamen wir an der Schule an.

  

Es war eine sehr schöne Klassenfahrt!