Spundwände bemalen im Kunstunterricht

 

Die Schüler der Klasse 6a haben am Projekt „Spundwände“ zur Landesgartenschau 2014 in Papenburg  teilgenommen und im Kunstunterricht 5 Holzspundwände bemalt.

Bevor jedoch Pinsel und Farbe zum Einsatz kamen, wurden die Spundwände mit Schmirgelpapier und Schleifmaschine bearbeitet. Danach überlegten sich die Schüler in 2er- und 3er-Gruppen, wie sie ihre Spundwand gestalten wollten und welche Untergrundfarbe dazu passen könnte.  Der nächste Schritt war dann, diese Untergrundfarbe aufzutragen.

In der darauf folgenden Stunde zeichneten die Schüler ihre Ideen auf eine Papiervorlage, die die Größe der Spundwand hatte.

Anschließend schnitten sie ihre Motive aus und übertrugen diese auf die Spundwände. Dann wurde mit viel Spaß, Ausdauer und Konzentration gemalt, und die Schüler waren stolz und zufrieden über ihre Ergebnisse, die nun vor dem Schulgebäude zu bewundern sind.

Spundwände